Musik & Klang

Die Musik ist wohl eine der schönsten Ausdrucksformen, die es auf diesem Planeten gibt. Alles ist Klang, auch unsere Natur ist eine Komposition an Klängen. Genauso wie jedes Lebewesen, das in ihr lebt, einen Teil dieses riesigen Orchesters darstellt.

Welche Bedeutung hat Musik und Klang, in unserer Pädagogik?

 

Kinder lieben Musik,

ganz gleich ob sie selbst musizieren oder singen,

ob sie zu einer Melodie malen, tanzen, hüpfen, summen,

schlafen oder vor sich hinträumen.

Musik verbindet und integriert, ist Ausdruck der Gefühle,

ist Kommunikation ohne Worte, ist Kreativität.

Musik ist Bewusstsein, tiefe Freude und Liebe.

 

Die Wichtigkeit des Spiels und des Selbstausdruckes lässt sich in der musikalischen Pädagogik mit vielen Angeboten unterstützen. Zum Beispiel ganz einfach durch gemeinsame Sing- und Klangkreise, die in unserem Alltag ein festes Ritual bilden oder durch Erfahrungsräume in denen mit Instrumenten achtsam experimentiert werden darf und es möglich ist zu spielen, zu tanzen und noch vieles mehr.

 

Ein weiterer Aspekt der Musik ist das genaue Zuhören. Auch wir Erwachsenen dürfen uns fragen, wann und wo hören wir genau hin? Wann schließen wir bewusst die Augen und nehmen den Klang unserer Umwelt wahr? Nur durch Hören? Unsere Welt ist so sehr von visuellen Reizen gesteuert, dass unsere anderen Sinne nach und nach nur noch ein Beiwerk darstellen.

 

Wie sinnhaft Entschleunigung in unserer immer schneller werdenden Welt ist,

wollen wir mit unseren Kindern bewusst erleben.

 

Musik ist lebendig, spielerisch und kreativ. Sie birgt ein unglaubliches Schöpfungspotential. Einen Klang, ein Lied, einen Rhythmus zu erschaffen, gibt den Kindern ein Gefühl von Selbstwirksamkeit, Neugierde, Freude am Experimentieren und an Entwicklung.

 

In der Umsetzung gibt es ganz viele Facetten wie: Lieder und gemeinsames Singen, Musizieren, Rhythmus klatschen, klopfen und trommeln, Bildverklanglichung (ein Kunstwerk in Musik verwandeln), Musikgeschichten, Malen nach und mit Musik.

Das Kennenlernen von unterschiedlichen Musikrichtungen und Stile, Körpermusik, Musik als Ausdruck für Emotionen - wie hört sich fröhliche Musik an? Wie hört sich traurige Musik an? Musikwerkstatt, Experimentieren mit Instrumenten, Instrumente selbst bauen und so weiter.

 

 

„Die Musik drückt das aus,

was nicht gesagt werden kann

und worüber zu schweigen unmöglich ist.“

Victor Hugo

 

Auszug aus unserer Konzeption